Autor Thema: Kein Nichtraucherschtz - Recht auf Anzeige! Wie ist vorzugehen?  (Gelesen 19259 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5546
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Kein Nichtraucherschtz - Recht auf Anzeige! Wie ist vorzugehen?
« am: August 02, 2009, 18:43:15 Nachmittag »
 
Achtung:
Raucherlokale bis 50 qm sind erlaubt; Kennzeichnung "grün, Raucher", muss beim Eingang sein!


Denkmalschutz: In Wien haben folgende Lokale darum angesucht: Hawelka, Sperl, Prückel, Ritter und Landtmann.
Falls Denkmalschutz erteilt wird und die Lokalgröße unter 80 qm ist: Raucherlokal möglich! Aber bei über 80 qm nur mit Nichtraucherbereich (mind. 50 % der Bewirtungsplätze). http://wien.orf.at/stories/489377/

Achtung:
Die Türe
zum Raucherbereich ist geschlossen zu halten, außer beim Durschreiten!


Hinweise für Mitteilungen/Anzeigen!

1)   Alle Anzeigen vollkommen anonym! Ich garantiere persönlich dafür!
2)   Nur höchstens 5 (fünf) Minuten Zeitaufwand pro Lokal!

Kontrollen:
Bitte Straßenzüge/Bezirke/EKZ möglichst lückenlos/flächendeckend besuchen, dass dort jetzt keine „Doppelbesuche“ notwendig sind! Besuche mit Anzeigen aber täglich neu durchführen!

Anonyme Anzeigen bitte sofort eingeben auf:
a)direkt auf http://www.rauchersheriff.at/anzeigen/anzeigen.html bzw. sofort
b)per Email an uns: info@krebspatienten.at . Ich werde diese vollkommen anonym weiter leiten! Bitte Notizen von den Anzeigen aufbehalten!

Folgende Daten sind wichtig von den Besuchen:
1)Datum und Uhrzeit!
2)Name von der Gaststätte, bzw. vom EKZ mit Lokalnamen, Tankstelle, Öffentl. Gebäude …..
3)Lokaladresse, genau!
4)Kennzeichnung (KZ) vor der Tür, Ja/Nein? Laut Gesetz? Welche?
Achtung, bei „KZ-R(Raucher)“: Wenn der Raum mit Theke mehr als 50 qm ist, dann die geschätzte qm Angabe mitteilen.
5) Im Lokal:
a)   Größe in qm geschätzt
b)   1-Raum? Mehr-Raum (=Wand mit Türe, Dichtungen, Türschließer)?
c)   Hauptraum NR. oder R? Kennzeichnung (lt. Gesetz?) sofort erkennbar bzw. falsch?
d)   Aschenbecher? Raucher?
e)   ggf. Kellner nach NR.-Raum fragen (größer als R.-Raum?)
Aus den Verstößen ergeben sich wiederkehrende Textblocks, sowie zusätzliche „Ergänzende Kommentare“ (siehe Anlage 1b)!


Abkürzungen:
Ö. Geb.: Öffentliches Gebäude
EKZ: Einkaufszentrum
KKZ: Keine Kennzeichnung (Emblem/Schrift)
FKZ: Falsche Kennzeichnung
KZ-R: Kennzeichnung Raucher
KZ-NR: Kennzeichnung Nichtraucher
KZ-R/NR: -   „   -       Raucher/Nichtraucher
FB: Falsche Beschriftung unter der Kennzeichnung x)
RT: Raumtrennung
KRT: Keine Raumtrennung + dichte, geschlossene Türe
50+: Einraumlokal über 50 qm
80+: Einraumlokal über 80 qm
AB: Aschenbecher
R: Raucher
NR: Nichtraucher
RR: Raucherraum
NRR: Nichtraucherraum
BM: Bemerkungen

x) z.B. RBIL: Rauchfreier Bereich im Lokal


Fragen? info@krebspatienten.at

Unsere Anzeigen gehen an die entsprechende Behörde und abschriftlich an:

Alois Stöger diplome, BM. für Gesundheit
Dr. Reinhold Mitterlehner, BM. für Wirtschaft, Familie und Jugend
Rudolf Hundstorfer, BM. für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Herbert Tumpel, Arbeiterkammer Präsident (Arbeitnehmerschutz)
Erich Foglar, Gewerkschafts-Präsident (Arbeitnehmerschutz)
Androula Vassiliou, EU-Gesundheitskommissarin

PS: Nach ca. 4 Wochen fragen wir beim Amt über das Ergebnis der Erhebungen nach.


Ergänzung:
Wer - nicht empfehlenswert - selbst die Anzeige abgeben will: Beim Posteinlauf vom Magistrat bzw. der Bezirkshauptmannschaft.

« Letzte Änderung: April 08, 2013, 13:26:11 Nachmittag von admin »


Daher noch mehr (anonyme) ANZEIGEN durch couragierte Bürger in Österreich, laut

http://www.rauchsheriff.at/rauchfrei/index.php?topic=1073.msg6351#msg6351

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5546
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Kein Nichtraucherschtz - Recht auf Anzeige! Seit 2005/2009 Verstöße gegen...
« Antwort #1 am: August 02, 2009, 18:44:54 Nachmittag »
Raucher können Rauchen …..
.... in dafür vorgesehenen Lokalen, bzw. in  Nebenräumen.


Und sonst (ohne Gewähr):

Lt. § 7 AVG hat die Polizei die Ankündigung oder den Aufruf zu einer strafbaren Handlung, einschließlich Werbung zum Tabakkonsum zu erfassen und mit der Nämlichkeit lt. § 6 AVG unverzüglich der zuständigen Behörde (Magistrat, BH.) weiter zu leiten.
lt. § 14 Abs. 5 TG. ist der Raucher mit 100.- Euro, bei Wiederholung bis zu 1.000.- Euro zu bestrafen.

lt. § 25 VSG hat die Behörde von sich aus tätig zu werden (Magistrat, BH.), wenn Übertretungen bekannt bzw. zu erwarten sind.

lt. § 14 Abs. 4 TG. ist der Inhaber des Lokals und zusätzlich der Inhaber des EKZ mit je 2.000.-, bei Wiederholung mit bis zu 10.000.- Euro zu bestrafen.

lt. § 6 AVG hat die Polizei jegliche dieser Anzeigen entgegen zu nehmen und unverzüglich an die zuständige Behörde (Magistrat, BH.) weiter zu leiten.

TG= Tabakgesetz


Anonyme Anzeigen:
http://www.rauchersheriff.at/anzeigen/anzeigen.php
oder per Email an kontakt@krebspatient.at


Rauchfreie Lokale:
www.rauchersheriff.at


Täglich 4 Passivrauchtote und 14.000 Rauchertote/Jahr in Österreich!


Selbsthilfegruppen "Krebspatienten für Krebspatienten"
kontakt@krebspatient.at
« Letzte Änderung: August 02, 2009, 18:52:06 Nachmittag von admin »


Daher noch mehr (anonyme) ANZEIGEN durch couragierte Bürger in Österreich, laut

http://www.rauchsheriff.at/rauchfrei/index.php?topic=1073.msg6351#msg6351

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5546
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Kein Nichtraucherschtz - Recht auf Anzeige! Wie sieht eine anonyme Anzeige aus?
« Antwort #2 am: August 02, 2009, 18:47:37 Nachmittag »
Muster von automatisierten Anzeigen,
nach Eingabe unter
http://www.rauchersheriff.at/anzeigen/anzeigen.php

oder Email an info@krebspatienten.at
laut
http://www.krebsforum.at/forum/index.php/topic,3496.msg9206.html#msg9206

1)Absender: Anonym
Magistratisches Bezirksamt für den 3. Bezirk
Karl-Borromäus-Platz 3
Service-Zentrum Landstrasse im Erdgeschoss
1030 Wien
Anzeige wegen Verletzung des Tabak Gesetzes
Lokalname: XYZ
Lokalort: Landstrasser Hauptstrasse XYZ, 1030 Wien
Datum: 27.04.2009 14:53:00
Es wurde beobachtet, dass diese Einraumgaststätte eine Kennzeichnung hat, die fälschlicherweise behauptet, es gäbe einen abgetrennten Nichtraucherraum. Weiters wurde beobachtet, dass in dieser Gaststätte geraucht wird, obwohl Einraumgaststätten über 50m2 rauchfrei sein müssen. Die (falschen) Kennzeichnungen sind zudem nicht laut Gesetz.
Abschrift:
Alois Stöger diplome, BM. für Gesundheit
Dr. Reinhold Mitterlehner, BM. für Wirtschaft, Familie und Jugend
Rudolf Hundstorfer, BM. für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Herbert Tumpel, Arbeiterkammer Präsident (Arbeitnehmerschutz)
Erich Foglar, Gewerkschafts-Präsident (Arbeitnehmerschutz)
Androula Vassiliou, EU-Gesundheitskommissarin

2)Absender: Anonym
Magistratisches Bezirksamt für den 3. Bezirk
Karl-Borromäus-Platz 3
Service-Zentrum Landstrasse im Erdgeschoss
1030 Wien
Anzeige wegen Verletzung des Tabak Gesetzes
Lokalname: XYZ
Lokalort: Landstrasser Hauptstrasse XYZ, 1030 Wien
Datum: 02.05.2009 14:44:00
Es wurde beobachtet, dass in dieser Gaststätte geraucht wird, obwohl ein Rauchverbot für
offene Gastronomie an öffentlichen Orten besteht. Des weiteren fehlt die vorgeschriebene
Kennzeichnung als Nichtraucherlokal.
Ergänzende Kommentare: Aschenbecher auf Tischen als Einladung zum Rauchen trotz grosser Rauchverbotsschilder an Eingangstür und Decke.
Abschrift:
Alois Stöger diplome, BM. für Gesundheit
Dr. Reinhold Mitterlehner, BM. für Wirtschaft, Familie und Jugend
Rudolf Hundstorfer, BM. für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Herbert Tumpel, Arbeiterkammer Präsident (Arbeitnehmerschutz)
Erich Foglar, Gewerkschafts-Präsident (Arbeitnehmerschutz)
Androula Vassiliou, EU-Gesundheitskommissarin

3)Absender: Anonym
Magistratisches Bezirksamt für den 3. Bezirk
Karl-Borromäus-Platz 3
Service-Zentrum Landstrasse im Erdgeschoss
1030 Wien
Anzeige wegen Verletzung des Tabak Gesetzes
Lokalname: XYZ
Lokalort: Radetzkystrasse XYZ, 1030 Wien
Datum: 06.05.2009, 19.00 Uhr
Es wurde beobachtet, dass diese Gaststätte nicht über die vorgeschriebene Kennzeichnung
verfügt. Weiters wurde beobachtet, dass in dieser Gaststätte geraucht wird, obwohl die
Gaststätte dem österreichischen generellen Rauchverbot unterliegt, da eine Ausnahme von
dieser eine entsprechende Kennzeichnung voraussetzt.
Ergänzende Kommentare: Am Lokal ist aussen keine korrekte Kennzeichnung auffindbar! Das
Lokal selbst besteht aus zwei Räumen, wobei diese nicht räumlich getrennt sind!
Der Hauptraum (inkl. Bar) befindet sich direkt bei Eingang und er wird nicht rauchfrei
geführt! Der Nichtraucherbereich befindet sich im hinteren Bereich des Lokals und nimmt
wesentlich weniger als 50% der Lokalfläche ein.
Abschrift:
Alois Stöger diplome, BM. für Gesundheit;
Dr. Reinhold Mitterlehner, BM. für Wirtschaft, Familie und Jugend
Rudolf Hundstorfer, BM. für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Herbert Tumpel, Arbeiterkammer Präsident (Arbeitnehmerschutz)
Erich Foglar, Gewerkschafts-Präsident (Arbeitnehmerschutz)
Androula Vassiliou, EU-Gesundheitskommissarin
« Letzte Änderung: April 08, 2013, 13:20:12 Nachmittag von admin »


Daher noch mehr (anonyme) ANZEIGEN durch couragierte Bürger in Österreich, laut

http://www.rauchsheriff.at/rauchfrei/index.php?topic=1073.msg6351#msg6351

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5546
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
ANZEIGEN - WEN - WANN - WIE - WIE OFT
« Antwort #3 am: Oktober 06, 2010, 12:14:54 Nachmittag »
1156

PS-Neu: Siehe auch: http://rauchersheriff.at/rauchfrei/index.php?topic=444.msg1931#msg1931


Die Situation zeigt:

Rund 70 % halten den Nichtraucherschutz nicht ein!

Unsere Anzeigen (Weiterleitungen) haben am meisten Gewicht, denn sie ergehen gesammelt an einen kompetenten Verteiler, Entscheidungsträger: http://rauchersheriff.at/anzeigen/anzeigen.html


Genaue Kontrolle, speziell bei 

Kennzeichnung und Text ("Rauchfreier Bereich im Lokal" ist ungesetzlich!)
Einraumraucherlokale: nur bis 50 qm, schätzen, im Zweifelsfall Anzeige
Mehrraumlokal: die Zahl der Raucherplätze darf nicht größer als die der Nichtraucherplätze sein.
Abtrennung: Dichte Wände und Decke! Zwischen Raucher- und Nichtraucherraum muss eine Türe sein, die - bis auf das Durchschreiten - geschlossen sein muss.


Wiederholung des Besuchs,
gleiches Lokal wieder anzeigen? Ja, alle 2 Wochen!

Möglichst viele Lokale kontrollieren und auf http://rauchersheriff.at/anzeigen/anzeigen.html alle 2 Wochen anzeigen, wie

Cafe,

Restaurant,

Bar,

Restaurant in Supermärkten (Interspar, Merkur ff., M-Preis ....) und Möbelhäusern (KIKA, Lutz, Leiner etc. ....),

Konditorei,

Lebensmittelgeschäfte

Schuhgeschäfte

Fitnesscenter,

Friseur,

Fingernagelstudio,

Wettbüro,

Casino,

Trafiken (z.B. unerlaubte Werbung mit Gratiszigaretten etc., teils außerhalb des Geschäftsraumes; Verkauf von Tabakwaren an unter 16-Jährigen),

Tankstellen,

Autobahnraststätten

Öffentliche Gebäude

und wen weißt du noch ......?
Verbesserungsvorschläge?
Bitte Email an info@krebspatienten.at


Wer trotzdem gerne die Anzeige dem Bezirksamt direkt senden will .......
Bei Emailzusendung unter Cc noch immer dazu:
alois.stoeger@bmg.gv.at; franz.pietsch@bmg.gv.at; info@krebspatienten.at
« Letzte Änderung: April 08, 2013, 13:21:31 Nachmittag von admin »


Daher noch mehr (anonyme) ANZEIGEN durch couragierte Bürger in Österreich, laut

http://www.rauchsheriff.at/rauchfrei/index.php?topic=1073.msg6351#msg6351

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5546
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Ich möchte HELFEN !
« Antwort #4 am: November 28, 2010, 14:34:24 Nachmittag »


I C H  M Ö C H T E   H E L F E N !


Lieber Herr N.N.,

danke für laufende Anzeigen.
Meine persönlichen Ausgaben für den Nichtraucherschutz seit 2 Jahren, einschl. der Kosten für 14 Pressekonferenzen und zig APA/OTS-Aussendungen, haben jetzt die 17.000.- Euro Grenze überschritten.
Abgesehen davon, dass mein Tag voll für Krebspatienten bzw. Nichtraucherschutz ausgefüllt war und ist.

Eine Spende habe ich bisher immer dankend abgelehnt.

Wir Krebspatienten haben bald Adventtreffen. Wenn Sie hierbei Menschen unterstützen wollen, bitte gerne:
Krebspatienten für Krebspatienten, BLZ. 14.000, Ko.Nr. 110211635

Besten Dank!

Mit freundlichen Grüßen

           
                               K f K
          Verein Krebspatienten für Krebspatienten
         Netzwerk Onkologischer Selbsthilfegruppen
                           Österreich
      Wien, St. Pölten, Linz, Salzburg, Innsbruck, Graz
   Initiative Rauchfreie Gaststätten www.sis.info
        Zentrale: 1220 Wien, Steigenteschg. 13-1-46
     Krebs-Hotline 9 bis 21 Uhr:  0650-577-2395
      info@krebspatienten.at  www.krebsforum.at
           Dietmar Erlacher, Bundesobmann


PS.: Bis 29.11.2010 habe ich immer retour geschrieben:

Hallo,
wir nehmen keine Spenden, bekommen von niemanden Unterstützungsgelder!
Deine Hilfe nehmen wir liebend gerne an:
a) täglich viele Anzeigen auf http://rauchersheriff.at/anzeigen/anzeigen.html
b) Wiederholung von Besuchen und Anzeigen alle 2 Wochen.
c) Verwandte/Bekannte bitten, mit zu tun! Dies auch in Leserbriefen, Kommentaren, Diskussionen; Anregungen: www.sis.info und
BM. Stöger sagt immer wieder: "Ich habe keine Mehrheit für generell rauchfreie Lokale, weder im Ministerrat, noch im Parlament. Der Lobbyismus (Anm.: Tabakwerke und WKO) ist zu stark. Ich fordere daher alle Bürger auf, Wirte ohne gesetzlichen Nichtraucherschutz zu melden!"
Ja, Herr Minister, offiziell oder anonym, täglich, möglichst oft, auf www.sis.info
Danke im Voraus!
Für Fragen immer für dich da!
LG.
Dietmar

PS: Siehe Infos für Meldungen: http://rauchersheriff.at/rauchfrei/index.php?topic=159.0
und die neuesten Beiträge auf der Übersicht ganz unten: www.sis.info
         
                           

« Letzte Änderung: April 08, 2013, 13:22:23 Nachmittag von admin »


Daher noch mehr (anonyme) ANZEIGEN durch couragierte Bürger in Österreich, laut

http://www.rauchsheriff.at/rauchfrei/index.php?topic=1073.msg6351#msg6351

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5546
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Faschings - Zigarettenautomaten?
« Antwort #5 am: November 29, 2010, 21:30:57 Nachmittag »
Heute erhielten wir eine Meldung,

dass der Zigarettenautomat ohne Bankomat-Alterskontrolle existiert, also auch für 13-Jährige!

Hat das schon wer gesehen?

Wo ist das anzuzeigen?

info@krebspatienten.at

« Letzte Änderung: April 08, 2013, 13:22:52 Nachmittag von admin »


Daher noch mehr (anonyme) ANZEIGEN durch couragierte Bürger in Österreich, laut

http://www.rauchsheriff.at/rauchfrei/index.php?topic=1073.msg6351#msg6351